Architektur- und Ausschreibungsmodell synchron – NBS Create

BBSR Auftragsforschung 10.08.17.7–12.03: Vorschlag für eine Erweiterung des GAEB DA XML Wirkungsgebietes

BBSR Auftragsforschung 10.08.17.7–12.03: Vorschlag für eine Erweiterung des GAEB DA XML Wirkungsgebietes

Vor kurzem las ich in einem meiner Blogroll-Blogs (‚BIM Bauwelt und NBS‚, –> Link) etwas über das überarbeitete NBS Create Plug-in für Revit®. (‚The top three enhancements to the NBS Plug-in for Autodesk Revit‘, –> Link)

Dies erinnerte mich stark an das Projekt 10.08.17.7–12.03 der BBSR Auftragsforschung, „D-A-CH XML-Datenaustausch AVA – Definition einer XML-Austauschbasis für die D-A-CH – Länder unter Berücksichtigung der landes-spezifischen Austauschstandards“, das ich während meiner Zeit bei AEC3 (–> Link) machen durfte. Als eines der Ergebnisse schlugen wir vor, der GAEB möge sich doch auch der Prozessphasen (HOAI LPH 1 – 5) vor der eigentlichen Ausschreibungsphase (HOAI LPH 6 u. 7) annehmen. 

Eine solche Verbindung zwischen dem Architektur- und dem Ausschreibungsmodell bietet in Großbritannien jetzt NBS mit seinem NBS Create Plug-in für Revit® an – und das bereits in einer überarbeiteten Version. Grund genug, sich dies einmal näher anzuschauen.

Für die Darstellung von diesen Geschäftsprozessen habe ich die dafür entwickelte Darstellungsweise, BPMN, in den dabei üblichen sogenannten Schwimmbahnen gewählt.

Das NBS Plug-in für Revit® (Vers. 2015) eingebunden in umgebende Prozesse

Das NBS Create Plug-in für Revit® (Vers. 2015) eingebunden in umgebende Prozesse

Die einzelnen nummerierten Schritte werde ich im folgenden etwas näher betrachten:

1. Verbindung zu IFC

NBL BIM-Objekte haben u. a. IFC-Eigenschaften.

2. Verbindung zu weiteren (inter-) nationalen Bauklassifikationen

Die NBL BIM-Objekte sind nach Uniclass2 Tabelle ‚Work Results‘ (WR = Arbeitsergebnisse. Achtung: Zurückgezogen!) klassifiziert. Platzhalter für OmniClass™ sind hierbei vorhanden, müssen aber vom Anwender ausgefüllt werden.

3. Verbindung zu objektbezogenen weiterführenden Fachinformationen

Über das NBS Create Plug-in kann der Anwender auf NBS Guidance zugreifen. Dies umfasst:

  • Informationen zu den Werkstoffen, die benutzt werden sollen – Eigenschaften, Leistungsmerkmale, allgemeine Anwendung, usw.
  • die wichtigsten Bezugsdokumente
  • Empfehlungen zu Entwurf und Verarbeitung
  • Häufige Fehlerursachen und wie diese zu umgehen sindAu
  • Vertragliche Angelegenheiten

Zusätzlich kann auch NBS Plus zu Rate gezogen werden. Dies umfasst:

  • Bibliothek mit kontextbezogenen Herstellerangaben zu Bauprodukten

4. Verbindung zu BIM-Objektbibliotheken

Die NBL ist im NBS Create Plug-in aufrufbar. Der Anwender kann die BIM-Objekte aus der NBL über Drag-and-drop ins BIM-Modell übernehmen.

5. Verbindung zu Standard-Ausschreibungstexten

Mit dem NBS Create Plug-in kann der Anwender auf zwei Arten ein grobes Gerüst für seine Ausschreibungstexte erstellen:

  • Über zu importierende NBL BIM-Objekte, die bereits nach Uniclass2 klassifiziert sind.
  • Über das Assoziieren von selber modellierten Objekten nach der Uniclass2-Tabelle Systems (SS – Systeme)

6. Beschriftung von BIM-Objekten im Architektur-Modell

Mit dem NBS Create Plug-in kann der Anwender NBS Create Kurztexte als Objekt-Beschriftungen in das Architektur-Modell übernehmen. (=Sichtbares Zeichen, dass das Architektur- mit dem Ausschreibungsmodell verbunden sind!).

7. Synchronisation Ausschreibungs-Modell – BIM-Modell

Mit dem NBS Create Plug-in kann der Anwender einen Report erzeugen, in dem das Architektur- und das Ausschreibungsmodell mit einander verglichen werden. Auf Differenzen wird der Anwender hingewiesen, so dass die beiden Modelle synchron gehalten werden können.

8. Weiterführende Berichte

Weiterführende Berichte sind derzeit nicht möglich.

N.B: Im Gegensatz zu z. B. deutschen Gepflogenheiten liegen Mengen und Kosten nicht (!) im Aufgabenbereich eines Ausschreibungsprogramms und somit auch nicht von NBS Create.

9. Export als offene nicht-proprietäre Formate

Das Architektur-Modell kann zusammen mit den NBS Create-Informationen als IFCDokument (IFC 2×3) exportiert werden (Achtung: Beta-Stadium).

Die Plug-ins von NBS (es gibt neben dem Plug-in für Revit® auch ein Plug-in für ArchiCad® und ein ‚NBS Annotator Link tool for Vectorworks® 2014′) erlauben eine sehr beeindruckende Verbindung zwischen den Architektur-Modellen und NBS Create. Dieses wiederum ist so aufgebaut, dass man mit gutem Gewissen von einem ‚Ausschreibungsmodell‘ sprechen kann.

Gibt es in Deutschland Entsprechendes? Geht die Integration der beiden Modelle ähnlich weit? M. E. derzeit (noch?) nicht!

Es bleibt also spannend! Ich werde darüber berichten!

Schauen Sie doch wieder einmal vorbei! Machen Sie es sich einfach und abonnieren Sie meinen Blog! Es würde mich freuen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s